#Google Universal Analytics### #Google Universal Analytics###

Neu im Amt: Der erste Vorsitzende kommt aus Oberfranken

Am 4. und 5. Mai trafen sich in München die Geschäftsführer von TK-Systemhäusern aus ganz Deutschland zur Jahrestagung des Bundesverband Telekommunikation (VAF) e. V. Auf der dort abgehaltenen Mitgliederversammlung wählten die Unternehmensvertreter Gerhard Förtsch, Geschäftsführer der TeleSys Kommunikationstechnik GmbH in Breitengüßbach, einstimmig zum ersten Vorsitzenden.

In seiner Antrittsrede ging der neue Verbandsvorsitzende auf die anstehenden Herausforderungen für die Telekommunikationsbranche ein: „Mit der Transformation des Marktes für Informations- und Telekommunikationstechnik zeichnen sich immer deutlicher die teils tiefgreifenden Veränderungen ab. An erster Stelle steht dabei gegenwärtig das absehbare Ende von ISDN in den öffentlichen Netzen und die Umstellung auf die All-IP-Technik.“ Aufgrund der Komplexität der installierten Kommunikationslösungen in den Unternehmen, bringt der Wechsel besonders für die geschäftlichen Anwender sehr konkrete Herausforderungen mit sich. Förtsch sieht hier die Branche der TK-Systemhäuser trotz anhaltend hoher Auslastung in der Pflicht, aktiv die Anwender zu beraten und bei den Migrationsprojekten zu unterstützen, damit, wie Förtsch weiter ausführt: „in möglichst allen Unternehmen in Deutschland der Technologiewechsel reibungsfrei bewältigt werden kann.“

Zentrales Thema des Fachprogramms der Tagung waren die geschäftlichen Herausforderungen, die sich durch die digitale Transformation auch in der TK-Systemhausbranche ergeben. Beispielsweise informierte der Verbandsgeschäftsführer Martin Bürstenbinder über die langwierige und schwierige Neuregelung des amtlichen Notrufs über All-IP-Netze. Ebenso bringen neue Cloud-Angebote in der Telekommunikation zahlreiche Fragen des Datenschutzes und der TK-rechtskonformen Umsetzung auf. Gerhard Förtsch stellt dazu programmatisch fest, dass die ebenso kritische wie praktisch-konstruktive Aufklärung zu den regulatorischen und technischen Rahmenbedingungen den Schwerpunkt der nächsten Jahre für die Facharbeit des Bundesverbands darstellen müsse.

Der VAF Bundesverband Telekommunikation e.V. ist der Branchenverband der unabhängigen Systemhäuser für Telekommunikations-, Informations- und Sicherheitstechnik in Deutschland. Die rund 200 Mitgliedsunternehmen sind überwiegend im Markt mittelständischer Firmenkunden aktiv. Der Verband wirkt als Interessenvertreter und bietet seinen Mitgliedern spezialisierte Dienste in den Bereichen Recht, Schulungen und fachtechnische Informationen.